Bilder ALS Waffen: Die Ikonische Asthetisierung Der Neuen Kriege (Paperback)

Bilder ALS Waffen: Die Ikonische Asthetisierung Der Neuen Kriege Cover Image
$42.00
Special Order—Subject to Availability
(This book cannot be returned.)

Description


Die neuen Kriege sind asymmetrisch und dezentral. Das zeigt sich derzeit deutlich am sogenannten "Krieg gegen den Terror". In diesem Konflikt zwischen dem "postheroischen Westen" und der Terrororganisation IS werden Bilder zu Waffen. Mit einer "Asthetik des Schreckens" zielt der IS darauf, die westliche Kollektivpsyche durch schockierende Fotos zu zermurben. Gleichzeitig rekrutiert er Anhanger mit bildlichen Reprasentationen von Heroisierung, Bruderschaft und totaler Okkupation. Der postheroische Westen dagegen zeigt keine Toten und Verletzten, sondern beabsichtigt die maximale Asthetisierung bei minimaler Darstellung von Leid. Die vorliegende Arbeit analysiert die ikonischen Strategien beider Parteien im Detail und verbindet so zwei Theoreme: die Asymmetrierung von Konflikten aus der aktuellen Kriegsforschung uber die neuen Kriege und den Iconic Turn als anthropologischen Wendepunkt aus den Kulturwissenschaften. Konsequent entwickelt die Autorin die Konzeption einer "asthetischen Wende": Der Krieg der Bilder basiert auch auf einem Wandel im privaten Rezeptionsverhalten und dem medialen Sensationszwang. Die Arbeit zeigt die hier unbewusste "Komplizenschaft der Medien" mit beiden Kriegsakteuren auf und schliesst mit einem Pladoyer fur eine kritische Bildkompetenz.


Product Details
ISBN: 9783828841956
ISBN-10: 3828841953
Publisher: Tectum
Publication Date: September 10th, 2018
Pages: 124
Language: German

Membership Benefits

Membership 
 

 Gift cards can be used online or in-store.

Gift Card